Freitag, 8. Oktober 2010

[Review] P2 CityTec Mascara

Gestern fand ich zu meiner großen Freude einen mysteriösen Briefumschlag vom dm in meinem Briefkasten.


Flux wurde ausgepackt...


Und es kam die neue CityTec Mascara von P2 zum Vorschein.
Sie wird ab Mitte Oktober für 6,45€ in den dm-Märkten erhältlich sein und wurde mir kostenlos zum Testen zur Verfügung gestellt (besten Dank dafür!).

Was P2 verspricht:

Unsere neue Mascara hat eine optimal separierende, definierende und volumengebende Spezialbürste, mit einer Vielzahl an rotierenden Gummispitzen. Sie ist augenärztlich getestet, dermatologisch bestätigt und natürlich für Kontaktlinsenträger geeignet. Die Hauptinhaltsstoffe sind Polymer Aquaflex®XL-30 und der Intensiv-Wirkstoff Ceramide A2™. Dieser sorgt für intensives Volumen und formt die Wimpern. Des Weiteren weist sie einen langanhaltenden Effekt auf und verbessert den Glanz. Sie ist PEG frei und hat einen Inhalt von 8ml. Bei jedem Ein-und Ausschalten ändert sich die Rotationsrichtung der Bürste in die entgegengesetzte Richtung und nach 90 Sekunden schaltet sich die Bürste automatisch aus.

Eine Reihe von Sicherheitshinweisen ist auch enthalten.

Ich muss sagen, ich war zuerst wirklich skeptisch und fand das Prinzip mit dem batteriebetriebenen, rotierenden Bürstchen mehr als befremdlich.

Der erste Test bestärkte mich dann in meiner Meinung, da ich furchtbare Fliegenbeine erhielt und gut damit beschäftigt war mit Hilfe eines seperaten Wimpernkamms noch etwas Ordnung in meine Wimpern zu bekommen.

FAIL!

Bis ich mich dann heute nochmal mit dem ganzen auseinandersetzte und mir auffiel, dass sich die Bürste in 2 Richtungen drehen kann (ja, ich gehöre zu den Menschen, die erst das Produkt hinrichten und dann einen Blick in die Bedienungsanleitung werfen).
Also nochmal das Ganze und diesmal achten wir darauf, dass sich die Bürste in die richtige Richtung dreht (vom Wimpernansatz zu den Spitzen ^^ ).

Und siehe da:

Die Wimpern werden schön verlängert, kriegen etwas mehr Volumen und von Fliegenbeinen ist weit und breit nichts mehr zu sehen.

jeweils oben 2 Schichten getuscht

Der Auftrag mit dem sehr schmalen, flexiblen Bürstchen an sich ist auch kein Problem, sofern man denn beachtet wohin es sich dreht ;)


Kleines Manko: Ein Abstreifer für überschüssiges Produkt scheint nicht enthalten, denn am Ende hängt immer eine gute Portion, die sich ohne zusätzliches Abstreifen gern mal kreuz und quer im Gesicht verteilt ;)

Alles in allem bin ich sehr begeistert von der Mascara, auch wenn mir der Batteriebetrieb immer noch etwas befremdlich vorkommt und die Verpackung dank Batteriefach etwas größer als der Durchschnitt ist.

Auch wenn es sich hier um eins der teuersten P2-Produkte handeln dürfte, kann ich eine uneingeschränkte Kaufempfehlung aussprechen, da die Mascara mit ihrem Ergebnis einfach mal überzeugt.

Und einen tollen Partygag gibt sie zur Not sicherlich auch noch her ;)


Meine Wimpern in Natur pur, findet ihr im übrigen fest in der rechten Sidebar installiert.

Kommentare:

  1. ist der silber oder sieht das nur so aus??? hab ihn auch getestet und finde ihn hammer... und zuviel produkt ist bei mir auch nicht auf der bürste... naja wenn dir das drehen nicht zusagt dann nimm die batterien doch einfach raus und nutz ihn ohne drehung ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Die Mascara ist normal schwarz oder was meinst du?
    Stören tuts mich nicht, es ist nur ungewohnt ;)

    AntwortenLöschen
  3. hm wäre schön wenn du auch ein foto von vorne gemacht hättest :)

    lg Ellis
    http://pinkyandbrain-beauty.blogspot.com

    AntwortenLöschen