Donnerstag, 16. August 2012

George R. R. Martin: Das Lied von Eis und Feuer - Fazit bis Teil 10



Nachdem ich mich nun durch alle momentan in deutsch erhältlichen Teile gelesen habe, möchte ich nochmals (hier der erste Kommentar) kurz meinen Senf zu dieser genialen Saga loswerden:

Von gut ausgearbeiteten Charakteren, einer tollen und schlüssigen Welt, über eine spannende Story mit immer wieder überraschenden Wendungen mit viel Potential zum Haare raufen bis hin zu Romantik, Intrige, Politik und Magie/Fantasy bieten diese inzwischen doch schon etwas Platz fressenden Goldstücke alles, was das Leserherz begehrt (meiner Meinung nach jedenfalls).
Dazu machen sie sich wirklich hübsch im Regal ;-)

Ich bin auch nach über 10.000 Seiten und nicht ganz 5 Monaten mit den Damen und Herren weiterhin hellauf begeistert und warte händeringend auf Teil 11 der Bücher oder wenigstens die 2. Staffel der Serie (welche auch sehr schick gemacht ist, wenn auch nicht 1000%ig genau).

Wer auf Liebe, Leid und Tragödie mit Intrigen, Politik und einer Prise Magie steht sollte sich diese Bücher dringend mal genauer anschauen und schonmal seinen Zeitplan der nächsten Monate anpassen ;-)

Auf den konkreten Inhalt gehe ich bewusst immer noch nicht ein, da ich bei sowas immer Angst habe, zu viel zu verraten ^^

Es sei nur soviel gesagt: Wer das Spiel der Throne spielt, gewinnt oder stirbt.


Kommentare:

  1. Ja, die machen sich schon wirklich hübsch im Regal. Das Problem mit dem nichts verraten habe ich auch und bei jeder Rezi wird's schwieriger, aber man muss sich ja auch bewusst sein, wenn man eine Rezi zu einem 4. Teil liest, dass da im Inhalt was verraten werden kann. ;-) Ein bißchen Mitdenken traue ich den meisten dann doch zu. :-)
    Die Serie hat mir auch sehr gefallen. Ist schon klasse umgesetzt.
    Ist bei dir der 9. Teil auch so schlecht gebunden? Der Buchrücken drückt ganz schön durch und fühlt sich auch nicht so glatt an.
    LG, Steppenwolf

    AntwortenLöschen
  2. Ja, das kann ich verstehen. Wenn man einfach nur nach einer ganz simplen Info sucht, stolpert man immer über irgendwas Entscheidendes.

    Ich denke auch, dass der Verlagswechsel dafür verantwortlich ist. Wobei ja beide aus der Randomhouse Gruppe kommen. Das verstehe einer... Mein Exemplar von der Nummer 10 ist allerdings fast wieder so gut wie die von Blanvalet. :-)

    LG und viel Spaß dann bei der 2. Staffel

    AntwortenLöschen